Beiträge

Eine Umschulung eröffnet neue Chancen und Herausforderungen am Arbeitsmarkt: Über den sogenannten Bildungsgutschein werden diese Maßnahmen von Arbeitsagenturen und den Jobcentern finanziert. Wir bieten Ihnen die Umschulung zum Maler- und Lackierer sowie zum Fahrzeuglackierer an. Weiterlesen

Düsseldorf: Bilk | Rund 76% der Energie im Privathaushalt wird für Heizwärme verwendet. Aber: Bis zu mehr als 50 % davon entweicht bei nicht gedämmten Gebäuden wirkungslos nach außen. Bei steigenden Energiepreisen ist das Gebot der Stunde, in eine vernünftige Fassadendämmung zu investieren. Positiv: Es gibt Zuschüsse dafür. Weiterlesen

Bad Honnef. Wissenschaftliche Studien belegen: Allergien sind weltweit auf dem Vormarsch. Wer darunter leidet, sollte sich bereits im Vorfeld eines Umzuges oder Hausbaus genau mit den vorhandenen oder noch zu verlegenden Bodenbelägen beschäftigen. Parkett ist dabei eine gute Wahl. Weiterlesen

Bereits zum achten und neunten Mal in Folge! Wir suchen die Guten! Baujob-Casting 2011 in den Bildungszentren des Baugewerbes. In den letzten Jahren konnten erstaunlich viele Ausbildungsplätze in einem der 17 interessanten und vielfältigen Bauberufe besetzt werden. Besonders erwähnenswert daran ist, dass weit über 150 junge Leute über das Baujob-Casting zu ihren Ausbildungsplätzen gekommen sind. Weiterlesen

Berufsnachwuchs auf der festlichen Innungsversammlung losgesprochen: Am 1. Dezember 2010 hatte die Schornsteinfeger-Innung für den Regierungsbezirk Düsseldorf zur festlichen Innungsversammlung geladen. Rund 700 Gäste und Ehrengäste folgten dieser Einladung in die Rheinterrasse Düsseldorf. Weiterlesen

Vereinbarung zwischen Handwerk und Umweltministerium: Ausnahmeregelung zum Befahren der Umweltzone wird verlängert. Verschärfung in Düsseldorf erst zum 1. März 2011. Die zahlreichen Proteste unsererseits und der gesamten Handwerksorganisation, sowie die Unterstützung vieler Handwerksbetriebe bei dieser Kritik, haben Erfolg gezeigt:

Die Verschärfung der Umweltzone in Düsseldorf mit dem Einfahrtverbot für Fahrzeuge der Schadstoffklasse 2 (rote Plakette) tritt nunmehr zum 1. März 2011 in Kraft.

Weiterhin wird die Regelung zum Handwerkerparkausweis ‑ Einfahrterlaubnis in die Umweltzonen ‑ in Kürze per Erlass des Ministers für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen bis zum 30.06.2011 verlängert (siehe Punkt 5 der beigefügten Vereinbarung zwischen Umweltministerium und dem Westdeutschen Handwerkskammertag). Bisher galt, dass diese Zusatzfunktion des Handwerkerparkausweises zum 31.12.2010 ersatzlos wegfällt.

Auch die nunmehr eingeräumte Fuhrparkregelung, nach der es befristete Ausnahmeregelungen für Nutzfahrzeuge mit Einfahrtverbot geben soll, sofern zugleich Nutzfahrzeuge ohne Einfahrtverbot im Firmenbestand sind, stellt für viele Unternehmen eine Erleichterung dar (siehe auch Punkt 3 ‑ Ausgleichsregelung ‑ der beigefügten Vereinbarung).

Hierdurch wird vielen Handwerksunternehmen nochmals eine Frist eingeräumt ihren Fahrzeugbestand zu modernisieren. Zugleich wird damit der Kosten- und Zeitdruck bei möglichen Ersatzinvestitionen etwas abgemildert. Allerdings weisen wir darauf hin, dass es noch keine längerfristigen Ausnahmeregelungen gibt, insoweit bleibt unsere Kritik zur Umweltzonenproblematik bestehen.

Wir werden uns auch weiterhin in Gesprächen mit den zuständigen politischen Entscheidern, der Ministerialverwaltung und Bezirksregierung, sowie der Stadtverwaltung Düsseldorf für eine dauerhafte Regelung einsetzen, die sowohl zur Verbesserung der Umweltqualität und zu mehr Gesundheitsschutz führt, aber ebenso die berechtigten wirtschaftlichen Interessen unserer kleinen und mittelständischen Handwerksunternehmen ausreichend berücksichtigt. Weitere Informationen erhalten Sie, sobald uns der Ministererlass vorliegt.

Vereinbarung zwischen Umweltministerium und dem Westdeutschen Handwerkskammertag. Zum Download hier klicken!

Dachdecker aus dem Kammerbezirk Düsseldorf erhalten ihre überbetriebliche Lehrlingsunterweisung in den Bildungszentren des Baugewerbes (BZB) am Standort Wesel. Der starke Anstieg der Ausbildungszahlen und die hohe Übernahmequote der Gesellen durch die Baubetriebe zeigen die hervorragenden Chancen in dem traditionellen Beruf. Weiterlesen

Ein eindrucksvoller Abend für die Ausbildungsstarter

Im Rahmen einer feierlichen Abendgala mit Star-Programm erhielten am 17. September 2010 rund 450 Auszubildende des Handwerks ihre Lehrverträge in der Tonhalle überreicht. Im Bereich der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf wird bis zum Jahresende mit einer Gesamtzahl von rund 1.450 neuen Ausbildungsverträgen im Handwerk gerechnet.

Kreishandwerksmeister Thomas Dopheide konnte insgesamt rund 1.150 Gäste, darunter eine Reihe von Ehrengästen und Unterstützern des Handwerks, in der Tonhalle begrüßen. Ganz besonders sprach er dabei die eigentlichen Hauptpersonen des Abends an: die jungen Menschen, die in diesem Jahr ihre Ausbildung im Handwerk beginnen. Hier betonte er, dass mit einer handwerklichen Lehre auch eine Aufnahme in die Handwerksfamilie erfolgt. Habe der Lehrling hier einmal das Vertrauen seiner Ausbilder erworben, könne dies eine exzellente Grundlage für eine langjährige Zusammenarbeit sein.

Auch das Thema Integration sprach Dopheide an. Während dieses in der Gesellschaft aktuell wieder diskutiert werde, ist es im Handwerk gelebte Gegenwart und das schon seit Jahrzehnten. Gerade im Handwerk gelte nicht wo jemand herkommt, sondern welches Ziel ein junger Mensch mit Einsatzwillen, Leistungsbereitschaft und Lernfreude erreichen wolle. In den einzelnen Gewerken gibt es einen Anteil von 20 – 30% der Auszubildenden, die einen Migrationshintergrund haben. Aber das sei nicht von Bedeutung, denn gerade im Handwerk könne sich jeder durch seine praktisch erbrachten Leistungen und natürlich auch durch Teamwork auszeichnen und zu Stützen des Betriebes werden.

Moderiert wurde die Gala von Jürgen Hilger-Höltgen in der Rolle als „Hausmeister“ auf lockere und humorige Art. Dabei bezog er das Publikum und ganz besonders die Ausbildungsstarter mit in das Programm ein.

Rund 40 Mitglieder des Jugendsinfonieorchesters U16 der Tonhalle Düsseldorf unter der Leitung ihres Dirigenten Ernst von Marschall präsentierten den Gästen von der Eurovisionsmelodie bis zum Soundtrack zu Winnetou, welche Perfektion man schon in jungen Jahren mit einem Instrument erlangen kann.

Anschließend stellte der international bekannte Percussionist Roland Peil dar, was in ansonsten verborgenen Bauteilen handwerklichen Ursprungs an Rhythmus und Musik stecken kann. So improvisierte er auf Malereimern, Rohren, Holzplanken, einem Kotflügel, oder einem Motorradtank mit Schraubenschlüssel, Schneebesen und anderen Utensilien – alles Werkzeuge und Materialien aus dem Handwerk. Ein einmaliges Werk dieses Künstlers, der sichtlich auch selber seine Freude an dieser Aufführung hatte.

Den krönenden musikalischen Abschluss bildete darauf folgend die kubanische Band “Seis del Son” unter der Leitung von Eduardo Duquesne, die das ganze Publikum zum Mitsingen brachte. Ein musikalisches Abendprogramm auf höchstem Niveau, das alle Gäste im Saal begeisterte.

Die Überreichung der Lehrverträge wurde dann von Kreishandwerksmeister Thomas Dopheide exemplarisch an je einen Lehrling aus jedem Ausbildungsgewerk vor großem Publikum auf der Bühne vorgenommen. Unterstützt wurde er dabei von Kreislehrlingswart Klaus Kremer und Hanna Bohnekamp, der zweiten Siegerin bei “Germany’s Next Topmodel 2010″. Besonderen Applaus konnten die beiden Lehrlinge aus dem Schornsteinfeger- und dem Zimmerer-Handwerk einheimsen, die in der typischen Kluft ihres Gewerks erschienen waren.

Der großen Abendgala waren zwei Berufsinformationstage im Foyer der Tonhalle vorausgegangen, wo 35 Innungen die verschiedenen Berufsbilder der Gewerke unter anderem den Schülerinnen und Schülern der 8., 9. und 10. Klassen der weiterführenden Schulen präsentieren konnten. Somit beschloss die Gala zwei Tage, die ganz im Sinne der laufenden Imagekampagne beste Nachwuchswerbung für die Vielfalt und die erstklassigen Chancen im Handwerk waren.

[vimeo 15217095]

 

Familienprogramm und 17 Bands am 28. und 29. August / Feuerwerk am Samstag

Am letzten Sommerferien-Wochenende, 28. und 29. August 2010, verwandelt sich der MedienHafen in Düsseldorf bereits zum fünften Mal in eine Festmeile für die ganze Familie mit zahlreichen Aktions- und Gourmetständen sowie 17 verschiedenen Bands auf zwei Bühnen. Auch im Hafenbecken finden zahlreiche Aktivitäten statt – ob Ruderregatta, Speedbootfahrten oder Segeltörns. Weiterlesen

Erfolgreiche Casting-Aktion für Handwerker geht in die zweite Runde.

Das Deutsche Handwerksblatt und die SIGNAL IDUNA Versicherung laden wieder zu einem großen Foto-Shooting nach Düsseldorf. Die besten Motive schmücken dann den großen GPP-Kalender 2011. Im Vorjahr hatten die Initiatoren erstmalig die Kalenderaktion für junge Handwerker ausgelobt – mit überwältigenden Erfolg.

 

„Das Interesse unserer Leser an GPP im vergangenen Jahr hat uns alle ziemlich überrascht“, berichtet Verlagsleiter Hans Jürgen Below. Die Stimmung am Fotoset in den Werkstätten eines Berufsbildungszentrums sei richtig toll gewesen. Manche Teilnehmer hätten sich nicht gescheut, viele hundert Kilometer zu fahren, um beim Shooting dabei zu sein.

Auch in diesem Jahr können sich Handwerkerinnen und Handwerker mit Ausstrahlung wieder bei der Aktion bewerben. Das geht ganz einfach: Unter www.handwerksblatt.de stellen die Teilnehmer ein aussagekräftiges Foto von sich ein. Dann folgt das Votingverfahren. Aus den Bewerberinnen und Bewerbern mit den meisten Votingpunkten wählt die Jury die Besten aus und lädt sie zu einem Fotoshooting ein. Die besten Motive gehen dann in den Kalender 2011. Die Bewerbungsfrist endet am 1. September 2010. Wer sich ein Bild von der Aktion des Vorjahres machen will, kann den Kalender 2010 kostenlos bei der Verlagsanstalt Handwerk (www.verlagsanstalt-handwerk.de) bestellen.