Am 26.06.2015 Jahr fand die Lossprechungsfeier der Tischler-Innung Düsseldorf traditionell im Haus der Handwerkskammer Düsseldorf statt und wurde begleitet von der Ausstellung „Die gute Form“ der Gesellenprüfung. Der Besucherandrang war wieder besonders groß. Lehrlingswart Jürgen Heller wies darauf hin, dass die ausgestellten Gesellenstücke in diesem Jahr eine besonders hohe handwerkliche Qualität aufweisen. Dies zeige sich auch daran, dass lediglich ein Teilnehmer bei der Prüfung durchgefallen ist.

Mit 39 Junggesellinnen und Junggesellen wurden geringfügig weniger Prüfungsteilnehmer losgesprochen als im Vorjahr. Hierbei wirkt sich mittlerweile auch die demographische Entwicklung auf dem Ausbildungsmarkt aus. Obermeister Thomas Dopheide zeigte sich dennoch beeindruckt von der weiterhin hohen Ausbildungsleistung der Düsseldorfer Tischlerbetriebe. Hierfür bedankte sich Dopheide ausdrücklich bei den Ausbildungsbetrieben. Auch in diesem Jahr wurden sowohl die besten Absolventen der Gesellenprüfung, als auch die Gewinner des Wettbewerbes der Ausstellung „Die gute Form“ mit Sonderpreisen und Urkunden ausgezeichnet.

Als Prüfungsbeste wurden geehrt: Niko-Emanuel Tweer aus dem Ausbildungsbetrieb Markus Berghausen, Düsseldorf, Henri Empel (Fa. Andreas Nagel, Düsseldorf) und Katharina Hedrich (Fa. Lecubi GmbH, Düsseldorf).

Im Wettbewerb „Die gute Form“ 2015 bewertete die Jury das Sieger-Gesellenstück mit den Prädikaten geradlinig, glasklar und beweglich. Weiter begründete die Jury ihre Entscheidung: „Es hat alle inspiriert zum Verweilen, zum Ausprobieren, zum Bewundern und zum sich davor Setzen. Gleichwohl lässt es sich mit ein wenig Kniff platzsparend reduzieren und gibt dem Raum damit eine Freiheit zurück, die es vorher genommen hat. In beiden Zustandsformen, also ein- und aufgedreht, strahlt das Stück die gleiche hohe ästhetische Qualität aus, das ist der entscheidende Unterschied zum klassischen Klappmöbel. Die Jury staunte über Cyborg ähnliche Scharniere, die ein Stück ‚unkaputtbar‘ signalisieren. Dennoch wird man mit diesem wunderbaren Stück vorsichtig umgehen und schöne Stunden erleben. Es ist uns eine besondere Freude den ersten Preis auszusprechen für den Sidetisch „Raumfreiheit“ von Juriel Rüter von der Firma Joisten und Böhm. Herzlichen Glückwunsch!“

Foto: Obermeister Thomas Dopheide, Wettbewerbssieger Juriel Rüter und sein Sidetisch „Raumfreiheit“