Der neue Kalender fürs Handwerk ist da: Schon jetzt große Nachfrage nach „Germany’s Power People 2012“ –  Mehr Bewerber, mehr Votes und mehr Nachfrage nach dem Kalender – so lautet die Bilanz für die beliebte Casting-Aktion „Germany’s Power People“ in der dritten Auflage (Foto: Axel Weiss). Das Handwerk zeigt sich auch 2012 von seiner besten Seite: Nach dem großen Erfolg der beiden Vorjahre schmücken im nächsten Jahr wieder 12 starke Frauen und 12 echte Männer als Germany’s Power People den gefragten Handwerker-Kalender. Schon jetzt liegen zahlreiche Anfragen für den edel anmutenden Fotokalender im Schwarz-Weiß-Druck vor, sodass die Auflage erhöht werden musste.

Aus mehr als 200 Bewerbungen lud die Jury 36 Kandidaten zum Fotoshooting. Mit überzeugendem Ergebnis: 24 Amateur-Models aus unterschiedlichsten handwerklichen Berufen präsentieren sich im Licht-Schatten-Ambiente. Auf der Vorderseite zieren 12 Frauen die Monate Januar bis Dezember. Wer sich lieber von Männern durchs Jahr begleiten lassen will, muss einfach nur den Kalender umdrehen. Mal sexy, mal dramatisch verkörpern die jungen Models eindrucksvoll ihren Beruf – und machen damit Lust aufs Handwerk.

„Wir sind jedes Jahr wieder neu überrascht, mit welchem Herzblut die jungen Handwerker hinter ihrem Beruf stehen und wie eindrucksvoll sie ihr Handwerk repräsentieren“, sagt Hans Jürgen Below, Verlagsleiter und Jurymitglied. „Die Aktion, die wir vor drei Jahren gemeinsam der SIGNAL IDUNA ins Leben gerufen haben, hat inzwischen Kreise gezogen und erfreut sich immer größerer Beliebtheit.“ Vor allem junge Leute sind von der Idee begeistert, das Handwerk einmal frisch und modern darzustellen.

Wer einen Kalender im nächsten Jahr ins Büro oder in die Werkstatt hängen will, sollte sich beeilen. Ab sofort kann der Kalender unter www.handwerksblatt.de/gpp zum Preis von 9,80 Euro bestellt werden.

Die SIGNAL IDUNA bietet Kunden und Interessenten ein Freiexemplar an.

Ansprechpartner:

Claudia Stemick

Deutsches Handwerksblatt

Auf’m Tetelberg 7

40221 Düsseldorf

Telefon: 0211/39098-60

Email: stemick@handwerksblatt.de