Die Mitgliederversammlung des Fachverbandes Elektro- und Informationstechnische Handwerke Nordrhein-Westfalen bestätigte am 05. Mai 2011 in Bad Driburg ihren Vorsit- zenden Dipl.-Ing. Lothar Hellmann, Duisburg, für eine weitere Legislaturperiode. Auch die beiden stellv. Vorsitzenden Rolf Meurer, Niederkrüchten, und Wilfried Steinhoff, Ahaus, wurden wiedergewählt. Damit bleibt der bundesweit größte Landesinnungs- verband der elektro- und informationstechnischen Handwerke unter ebenso bewährter wie engagierter Führung.
Bedeutender Wirtschaftsfaktor
Die elektro- und informationstechnischen Handwerke vertreten die Gewerke Elektro- technik, Elektromaschinenbau und Informationstechnik. Sie repräsentieren in Nordrhein-Westfalen

  • 13.600 Unternehmen
  • 68.000 Beschäftigte
    davon 9.000 Auszubildende
  • 8,7 Milliarden EUR Nettojahresumsatz

Dem Fachverband gehören insgesamt 67 nordrhein-westfälische Innungen an:

  • 58 Elektrotechniker-Innungen    (27 inkl. Elektromaschinenbauer, 13 Innungen inkl. Informationstechniker)
  • 2 Elektromaschinenbauer-Innungen
  • 7 Informationstechniker-Innungen