Einladung:  am 18. und 19. Juni in Düsseldorf – Rund 80 Aussteller zeigen Handwerkskunst und Design: zum 14. Mal präsentiert sich das Parkdeck der Handwerkskammer am Georg-Schulhoff-Platz als „idealer Marktplatz für Kunst, Handwerk und Design“: Im Freien, aber geschützt durch die futuristische Dachkonstruktion wird der „Düsseldorfer Markt für Zeitgenössisches Kunsthandwerk“ auch in diesem Jahr wieder dem Wetter trotzen und den Besuchern Feines und Hochwertiges aus den Bereichen Schmuck, Textil/Leder, Keramik, Glas, Holz, Metall, Stein und Papier bieten – allesamt Unikate und Kleinserien.

Immer wieder gelingt den Kunsthandwerkern das Cross-over zwischen traditioneller Handwerkskunst, künstlerischer Inspiration und ideenreichem Design. Das bedeutet auch: alltagstaugliche Produktlösungen, wo man sie vielleicht nicht erwartet. So finden sich handgefertigte Brillen (Brillenmanufaktur Thomas Zimmermann) oder individuell gestaltete Pfeffermühlen (wood & form) hier ebenso wie Möbel-Objekte von „Betonpunk“ Sebastian Dreser oder Wohnaccessoires und Gartenskulpturen aus Holz, Stein und Metall, beispielsweise bei Moritz Angerpointner, Jörg Schröder oder Anna Siotto. Liebhaber von Unikatschmuck und ausgefallenen Textilkreationen kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Charmant-Verspieltes darf natürlich auch nicht fehlen: So sind die liebenswerten Tierfiguren (Handspielpuppen) von Maria Barleben bestimmt ein „Renner“.

Von den rund 80 Ausstellern, die auf einer Fläche von 1500 Quadratmetern ihre Kreativ-Produktion zeigen, kommen die meisten aus dem Rheinland, aber auch internationale Gäste und Kunsthandwerker aus Nord- und Süddeutschland sind dabei. Düsseldorf ist diesmal mit sechs Schmuckateliers vertreten. Kurz: Es gibt immer wieder Neue(s) zu entdecken. Organisator Uwe Müller-Biebel betont: „Die Besucher wollen die besondere Atmosphäre genießen und wissen unser vielfältiges, qualitativ hochwertiges Angebot zu schätzen.“

Dafür bürgen bei „Kunsthandwerk auf dem Parkdeck“ neben Goldschmieden und Buchbinderinnen, Tischler- und Steinmetzmeistern sowie Keramikerinnen und Maßschneidern zahlreiche Absolventen der Designhochschulen. Als wichtige Talentschmiede für den Nachwuchs ist die Akademie für Handwerksdesign Gut Rosenberg mit einem eigenen Stand vertreten.