Neue Fachkräfte für das Land: In den mit rund 520 Gästen bis auf den letzten Platz besetzten Rheinterrassen begrüßte Georg Eickholt, Obermeister der Elektro-Innung Düsseldorf, am 14. März 2014 zahlreiche Ehrengäste – insbesondere den Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf Dirk Elbers sowie Thomas Jarzombek, Mitglied des deutschen Bundestages, zur 40. Lossprechungsfeier.

Obermeister Eickholt beglückwünschte die neuen Gesellinnen und Gesellen zu ihrem Berufsabschluss und bedankte sich bei den Ausbildungsbetrieben. Die Elektro-Innung Düsseldorf und deren rund 210 Mitgliedsbetriebe sind seit Jahrzehnten der Ausbildung von Nachwuchskräften eng verbunden. In Frage stellte Eickholt die „Schluss mit Baustellen“-Rufe mancher Anwohner. Denn gerade in einer Stadt wie Düsseldorf, die zu den beliebtesten Städten weltweit zähle, seien Investitionen wichtig, um die Lebenswertigkeit zu erhalten. Ein Stillstand bei den Bauvorhaben bedeute gleichermaßen keine Fortentwicklung urbaner Lebensqualität wie auch Unsicherheit auf dem Arbeitsmarkt und für die Betriebe im Handwerk.

Auch Oberbürgermeister Dirk Elbers schloss sich den Glückwünschen und dem Dank an. Denn durch das Engagement der Ausbildungsbetriebe werde ein deutliches Signal gegen den Fachkräftemangel gesetzt. Er betonte: „Ohne die Leistung und Qualität dieser Facharbeiter hätte die Stadt Düsseldorf nicht die in den letzten Jahren mit Auszeichnungen bedachten Bauten errichten können.“

Thomas Jarzombek unterstrich dies mit der Wertigkeit, welche die Ausbildung im hiesigen Handwerk mit sich bringt und die damit verbundenen Möglichkeiten, sich den vielfältigen Aufgaben gerade in der Elektrotechnik stellen zu können – für ihn sei dies ganz klar ein Berufsfeld mit aussichtsreichen und spannenden Zukunftsperspektiven.

Als Jahrgangsbeste wurden ausgezeichnet Tobias Krekeler (Ausbildungsbetrieb Fa. Ibing & Rechmann GmbH) in der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik, in der Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik Evgeni Jander (Fa. Schöneborn telecom GmbH) sowie in der Fachrichtung Maschinen und Antriebstechnik Simon Albrecht (Fa. Karl Zimmermann GmbH).

Mit aussichtsreichen Perspektiven in ihr Berufsleben konnten die Gesellinnen und Gesellen die anschließende Feier in den Rheinterrassen starten. Ein abwechslungsreiches Programm mit zahlreichen Highlights sorgte für eine ausgelassene