Jubiläen bei der Boots- und Schiffbauer-Innung Nordrhein-Westfalen: Seit 30 Jahren ist jährlich eine Gruppe von Auszubildenden Boots- und Schiffbauern des Duisburger Schiffer-Berufskolleg RHEIN jeweils alle neun Tage auf der Messe, um Besuchern ihr Berufsbild praxisnah vorzustellen. In diesem Jahr, dem 45ten Jahr der Messe „boot“, kam noch ein weiteres Jubiläum hinzu: Die Boots- und Schiffbauer-Innung NRW besteht seit 50 Jahren.

Die offiziellen Feierlichkeiten dazu fanden am traditionellen Messefreitag statt, diesmal am 24. Januar 2014. Hierzu konnten auch viele historische Bilder aus der zurückliegenden Innungsgeschichte angeschaut werden.

Die Besucher des Messestandes konnten sich in diesem Jahr wie in einer typischen Bootsbau-Werft fühlen, denn drei Ausbilder, die Bootsbau-Meister Sebastian Funger, Marcus Rogozinski, und Jörn Niederländer stellten gemeinsam mit Auszubildenden an einigen Beispielen des Holz-Bootsbaues Besonderheiten ihres Berufsbildes in typischer Atmosphäre heraus.

In der Holzwerkstatt wurde die Kajüte für einen 22er Mälar (9m x2m) gebaut. Daneben wurde an einem formverleimten Beiboot gearbeitet und ein Mast für dieses Boot gebaut. Die Vielfalt dieses Berufsbildes präsentierten die Innungsbetriebe an weiteren Ausstellungsstücken.

In den vielen Jahren Messeerfahrung hat sich immer wieder herausgestellt, dass insbesondere Jugendliche, die in Kürze ihre Schulzeit beenden und nach einem geeigneten Ausbildungsberuf suchen, sich gerade am Stand der Boots- und Schiffbauerinnung NRW und des Schiffer-Berufskolleg RHEIN wichtige Impulse für den weiteren Lebensweg geholt haben. Gerade der direkte Kontakt zu in der Ausbildung befindlichen Jugendlichen, begleitet durch Informationen von Lehrern der Schule, brachte in den vergangenen Jahren bereits viele Jugendliche zu diesen Berufen.

Traditioneller Treffpunkt ehemaliger und angehender Boots- und Schiffbauer ist der Tag der Lossprechung der Jugendlichen am Messefreitag, die wenige Tage vor der Messe erfolgreich ihre Abschlussprüfung zum Bootsbauer oder Schiffbauer abgelegt haben. Dieses Ereignis wird immer auch traditionell von ehemaligen Auszubildenden sowie von Unternehmen besucht. So ergibt sich eine rege Kontakt- und Jobbörse für diesen Berufszweig.

In diesem Jahr legten folgende Prüflinge erfolgreiche ihre Abschlussprüfung ab:

Als Bootsbauer Jonas Koch aus dem Ausbildungsbetrieb Gentner Nautic, Aidenbach, Marcel Beelitz (Fa. Bootsbau Funger, Kempen) und Ahmet Misini (Fa. Bootswerft Bicker, Ahlen). Als Schiffbauer bestand die Gesellenprüfung Sarantis Fydanakis (Fa. Neue Ruhrorter Schiffswerft, Duisburg).

Als Ehrengäste gratulierten den frisch gebackenen Gesellen unter anderem der Präsident des Deutschen Boots- und Schiffbauerverbandes Torsten Conradi, der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Düsseldorf Dr. Axel Fuhrmann, der Düsseldorfer Kreishandwerksmeister Thomas Dopheide, der Duisburger Bürgermeister Benno Lensdorf und der Messechef der „boot“ Götz-Ulf Jungmichel. Auch viele weitere Gratulanten wünschten viel Erfolg für den weiteren Lebensweg.