Am 31. August 2012 hieß es wieder in der Düsseldorfer Tonhalle „HandSchlag 2012“. An diesem Abend überreichten Kreishandwerksmeister Thomas Dopheide und Bürgermeisterin Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann die Ausbildungsverträge an die Ausbildungsstarter 2012 – ein feierlicher Beginn der Ausbildungszeit. Nun erlernen rund 1.300 junge Menschen einen der vielfältigen und interessanten Handwerksberufe! (Fotogalerie ganz unten im Beitrag)

Am Vormittag zuvor wurden aber in einer interessant gestalteten Handwerkerpräsentation, an denen zahlreiche Innungen der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf vertreten waren, den Ausbildungsplatzsuchenden der Zukunft die tollen Berufe im Handwerk präsentiert. Außerdem wurden berufstypische Tätigkeiten vorgestellt. Kreishandwerksmeister Thomas Dopheide: „Unser Ziel war es, so viele Gewerke wie möglich zum Anfassen und Testen zu präsentieren.“

Unter dem Motto „WerkerTag“ präsentierten sich die Handwerker; angefangen vom Anlagenmechaniker über Bauhandwerker und Konditoren bis zum Zimmerer konnten sich interessierte Schülerinnen und Schüler, die sich derzeit in der Berufsorientierungsphase befinden, praktisch informieren und auch mitmachen. Angesprochen waren natürlich auch die jungen Menschen, die noch für dieses Ausbildungsjahr einen der begehrten Ausbildungsplätze suchen.

Von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr waren die Informationsstände der Innungen mit über 50 verschiedenen Ausbildungsberufen oder Fachrichtungen in der Düsseldorfer Tonhalle präsent. Teilweise konnten die jungen Leute vor Ort ausprobieren, ob sie handwerkliche Fähigkeiten haben und sich für das Berufsbild begeistern können.

So durften die Schüler beispielsweise am Infostand der Tischler unter fachkundiger Anleitung mit Säge und Hobel arbeiten oder beim Bildungszentrum des Baugewerbes (BZB) das Zuschneiden von Fliesen und das Verlegen von Pflastersteinen üben. Besonders viel Gedränge herrschte auch am Stand der Maler- und Lackiererinnung, wo die Schüler einem Auszubildenden im dritten Lehrjahr beim Vergolden einer Skulptur zusehen und sogar zur Hand gehen konnten.

Die rund 2.000 Schülerinnen und Schüler der 8., 9. und 10. Klassen erhielten eine praxisorientierte Beratung durch die anwesenden Handwerksmeister und Lehrlingswarte der Innungen. Auch über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten wurden sie informiert und bekamen einen Einblick in die Aufstiegsmöglichkeiten nach der Ausbildung. Außerdem hat jeder interessierte Jugendliche die Gelegenheit, sich für ein Praktikum zu melden.

Am Abend hatten dann die Ausbildungsstarter ihren großen Auftritt in der Tonhalle: Im Rahmen einer Galaveranstaltung wurden sie mit dem „HandSchlag 2012“ in die starke Gemeinschaft der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf aufgenommen. Unter den rund 1.500 Gästen war auch die 1. Bürgermeisterin Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, die die Grüße und Glückwünsche der Landeshauptstadt Düsseldorf übermittelte.

30 Azubis durften stellvertretend für alle auf der Bühne von Kreishandwerksmeister Thomas Dopheide und der 1. Bürgermeisterin Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann die Ausbildungsverträge entgegennehmen. Dopheide wies in seiner Ansprache darauf hin, dass die neuen Lehrlinge in ihren Betrieben täglich vor neuen Herausforderungen stehen. Dopheide wörtlich: „Wer sich bewährt, kann schnell zu einer tragenden Säule seines Betriebs werden.“ Im übrigen, sagte Dopheide, zähle im Handwerk nicht, woher man kommt, sondern wohin man will.

Bürgermeisterin Strack-Zimmermann betonte in ihrem Grußwort, dass die mehr als 7.500 Düsseldorfer Handwerksbetriebe den neuen Azubis hervorragende berufliche Perspektiven bieten. Gleichzeitig hob sie die hohe Bedeutung des Handwerks für den Wirtschaftsstandort Düsseldorf hervor.

Aufgelockert wurde die Gala von Kabarettist Frank Küster, der die einzelnen Programmpunkte in humorvoller Weise miteinander verknüpfte und den neuen Azubis und dem Handwerk sogar zwei Lieder gewidmet hatte. Nach der Melodie des Hits der Toten Hosen („An Tagen wie diesen…“) sang Küster: „Azubis wie die diese … sorgen für eine gute Zeit“.

Den musikalischen Teil des Abends bestritt das Jugendsinfonieorchester der Tonhalle Düsseldorf unter der Leitung von Ernst von Marschall. Außerdem sorgte die Düsseldorfer Band Steve K + Friends mit exzellenter Lounge- und Chill-out-Musik für grandiose Stimmung unter den Gästen.

Im Anschluss an die Gala fanden sich noch zahlreiche Gelegenheiten in der Rotunde der Tonhalle zu Gesprächen und auch zum weiteren Kennenlernen der Ausbildungsstarter untereinander.

Fotogalerie