Unter dem Motto „Deine Energiewende“ informiert die Woche der Sonne vom 4. bis 13. Mai bundesweit auf informative und erlebnisorientierte Weise über Anwendungsmöglichkeiten der Solartechnologie. Der Kreativität bei der Veranstaltungsplanung sind keine Grenzen gesetzt. Ob Besichtigung eines Sonnenkraftwerks, Tag der offenen Tür mit Würstchen vom Solar‐Grill, Erlebnisausflügen zu Solaranlagen in der Umgebung oder Testfahrt mit einem Solarmobil: Alle lokalen Teilnehmer können sich kostenlos online registrieren und sich in die bundesweite Veranstaltungssuche eintragen. Unterstützt werden die Veranstalter mit professionellen Informationsmaterialien und Checklisten für die eigene Veranstaltungsplanung und Pressearbeit. Jeder Teilnehmer, der eine Veranstaltung anmeldet, kann im Solar-Shop auf www.woche-der-sonne.de ein kostenloses Aktionspaket bestellen. Es enthält u. a. Ankündigungsplakate, mit denen man eigene Veranstaltung bewerben kann, Luftballons, Pressemappen und Aufkleber. Darüber hinaus sind auch die Zeitung für Solarenergie mit aktuellen Informationen zu den Themen Photovoltaik und Solarthermie und weitere Materialien im Solar-Shop erhältlich. Im vergangenen Jahr besuchten bundesweit mehr als 400.000 Menschen die Veranstaltungen während der Woche der Sonne.

Mit der Woche der Sonne machen sich Initiativen, Verbände, Kommunen und Unternehmen seit 2007 gemeinsam stark für den Ausbau der solaren Energieerzeugung. Partner sind u. a. die Deutsche Umwelthilfe (DUH), der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE), der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) und weitere Handwerksverbände sowie der Deutsche Städte‐ und Gemeindebund (DStGB). Organisiert wird die Woche der Sonne vom Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW‐Solar). Mehr Informationen im Internet unter http://www.woche-der-sonne.de.