Fleischer, Bäcker, Konditoren, Brauer, Speiseishersteller und Müller sorgen dafür, dass die Verbraucher in Deutschland tagtäglich mit frischen und qualitativ hochwertigen Produkten aus der Region versorgt werden.

Um ihre Bedeutung als wichtige Akteure der Lebensmittelkette und Ernährungswirtschaft deutlich zu machen, haben die Fachverbände des Lebensmittelhandwerks auf der Internationalen Handwerksmesse in München eine engere Zusammenarbeit vereinbart.

Sie werden künftig ihre Interessen als „Das Deutsche Lebensmittelhandwerk“ bündeln. Zum Sprecher wurde Peter Becker, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks und Mitglied im Geschäftsführenden ZDH-Präsidium, ernannt. „In dem wir mit einer Stimme sprechen, wollen wir den handwerklichen Interessen ein noch größeres Gewicht in Politik und Öffentlichkeit verleihen. Gerade im Bereich des Verbraucherschutzes und des Lebensmittelrechts. Hier brauchen unsere Betriebe mittelstandstaugliche Lösungen.“ so Peter Becker.

Der Arbeitsgemeinschaft gehören der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks, der Deutsche Konditorenbund, der Deutsche Fleischer-Verband, die Privaten Brauereien Deutschland, der Bundesverband der italienischen Speiseeisherstellen (UNITEIS) und der Verband Deutscher Mühlen an