Mehr als 1.000 Schüler erwartet die Kreishandwerkerschaft Düsseldorf am Freitag, 03. Februar, zum traditionellen Tag der offenen Tür von 8:30 bis 14 Uhr im Überbetrieblichen Ausbildungszentrum, Auf’m Tetelberg 11, und im Bildungszentrum des Bauhandwerks, Auf’m Tetelberg 13.

Das Düsseldorfer Handwerk will mit dieser Veranstaltung Schülern, Eltern und Lehrern die Gelegenheit geben, den Lehrlingen aus zahlreichen Handwerksberufen bei der Arbeit über die Schulter zu sehen und sich über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Außerdem bieten die Lehrwerkstätten spezielle Führungen an.

Ergänzt wird der Tag der offenen Tür mit einer besonderen Initiative der Tischler-Innung. Angeboten wird um 14:30 Uhr ein schriftlicher Eignungstest für Jugendliche, die sich für eine Tischlerlehre interessieren. Bei diesem zweistündigen Test können die jungen Leute prüfen, ob sie mit diesem abwechslungsreichen, aber auch anspruchsvollen Beruf richtig liegen. Jürgen Heller, Lehrlingswart der Tischler-Innung: „Praktisches Geschick ist natürlich oberste Voraussetzung für einen Tischler. Unser Nachwuchs muss aber nicht nur in der Praxis, sondern auch in Sachen Theorie einiges drauf haben. Neben Rechnen und gutem Deutsch gehören dazu räumliches Vorstellungsvermögen, technisches Grundverständnis und Konzentrationsfähigkeit.“ Nach dem Test, der alle diese Bereiche abdeckt, erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat mit ihren Ergebnissen. Kreishandwerksmeister Thomas Dopheide: „Damit können sie sich bei Betrieben um eine Lehrstelle oder ein Praktikum bewerben. Das ist für beide Seiten hilfreich.“