Die 1,3 Millionen Versicherten der IKK classic in Nordrhein-Westfalen erhalten künftig auf Wunsch eine verbesserte Betreuung durch den Hausarzt. Das sieht ein Vertrag zwischen der IKK classic und den Hausärzteverbänden Nordrhein und Westfalen- Lippe vor, der am 1. Oktober 2011 in Kraft getreten ist.
Von der „Hausarztzentrierten Versorgung“ profitieren alle IKK classic-Versicherten, die im Krankheitsfall immer zuerst einen an diesem Versorgungsmodell teilnehmenden Hausarzt aufsuchen. Dieser koordiniert die erforderliche Behandlung einschließlich einer eventuell notwendigen fachärztlichen Betreuung. Dabei begleitet er die einzelnen Therapieschritte und die Medikation patientennah mit ausführlichen Informationen. Bei Teilnahmebeginn erhebt der Hausarzt zudem den Gesundheitsstatus des Patienten, stellt fest, ob chronische Krankheiten oder ein erhöhter Präventionsbedarf vorliegen, und vereinbart gegebenenfalls individuelle Gesundheitsziele und Maßnahmen, um diese zu erreichen.
Weitere Vorteile für die Teilnehmer sind exklusive Früh-, Abend- oder Samstagstermine außerhalb der angekündigten Sprechstunden, verkürzte Wartezeiten (maximal 30 Minuten) bei vorab vereinbarten Terminen und Unterstützung bei einer schnellen Terminvereinbarung mit dem Facharzt.
„Die Teilnahme an der hausärztlichen Versorgung ist selbstverständlich freiwillig“, erläutert Dr. Dr. Heinz Giesen, zuständig für diesen Vertrag bei der IKK classic. „Die Vorteile für die Patienten sind aber so überzeugend, dass wir bei diesem Angebot mit regem Zuspruch rechnen.“ Bereits vor dem offiziellen Start haben sich mehr als 43.000 Versicherte der IKK classic für eine Teilnahme registrieren lassen.
„Der Hausarztvertrag mit der IKK classic ist ein bedeutender Schritt zur Verbesserung der medizinischen Versorgung und ein Erfolg für Patienten und Hausärzte in Nordrhein- Westfalen“, betonen Dr. Norbert Hartmann, Vorsitzender des Hausärzteverbands Westfalen- Lippe und Dr. Dirk Mecking, sein Vorstandskollege vom Hausärzteverband Nordrhein. Sie gehen von einer flächendeckenden Beteiligung der Ärzteschaft aus: In Nordrhein-Westfalen können insgesamt rund 10.600 Hausärzte an dem neuen Versorgungsmodell teilnehmen.
Weitere Informationen erhalten Versicherte der IKK classic unter der kostenlosen Hotline 0800.677 677 1.



Ihr Ansprechpartner bei der IKK classic:
Michael Förstermann
Pressesprecher
Leiter Stabsbereich Presse
Tel.: 040 54 003 345
Mobil: 0160 90954082
Fax: 040 54 003 346
michael.foerstermann@ikk-classic.de

Ihr Ansprechpartner beim Deutschen Hausärzteverband e. V.:
Tjarko Schröder
Tel.: 030 88 71 43 73 39
Fax: 030 88 71 43 73 40
Pressestelle@hausaerzteverband.de