Der deutsche Comedian und Moderator Simon Gosejohann tritt für das deutsche Handwerk in Aktion. Als Gesicht der Imagekampagne des Handwerks besucht er in zehn filmischen Episoden Betriebe und erhält Einblicke in den modernen Berufsalltag der Handwerker. Dabei wurde auch der Betrieb Degen Bedachungen in Meckenheim für einen Tag zum Filmset.

Der Innungsbetrieb aus Meckenheim bei Bonn wurde am 06. Juli 2011 zum Mittelpunkt der Dreharbeiten der Imagekampagne des deutschen Handwerks. In der Filmreihe „Simon – die linke Hand des Handwerks“ spielt der aus „Elton vs. Simon“ und „Comedystreet“ bekannte TV-Star, Simon Gosejohann, die Hauptrolle. Er bringt jungen Menschen das Handwerk in seiner gewohnt humorvollen Art näher und macht Lust auf eine handwerkliche Ausbildung.

[youtube AOmpKd5rVYM]

Die Filmepisode verdeutlicht, dass das Dachdeckerhandwerk keineswegs so verstaubt und altbacken ist, wie es von manchen Jugendlichen wahrgenommen wird. Im Gegenteil: Im Dachdeckerhandwerk wird innovativ, kreativ und mit High-tech-Ausstattung gearbeitet. Das erfährt auch Simon Gosejohann bei seinem Betriebsbesuch.

„Ohne Handwerker, die anpacken, läuft gar nichts – auch nicht in Film und Fernsehen.“ Davon ist Simon Gosejohann überzeugt. „Deshalb freue ich mich, Jugendlichen vermitteln zu können, dass Handwerker nicht nur Häuser bauen und Abflüsse reparieren, sondern noch viele andere spannende und abwechslungsreiche Dinge leisten. Bei den Dreharbeiten wurde mir klar: Mit Muskeln allein kommt man im Handwerk nicht besonders weit. Es kommt echt drauf an, was man zwischen den Ohren hat“, weiß der Comedian und Moderator zu berichten.


Das Handwerk – von Mensch zu Mensch zum Erfolg
In Zeiten von Fachkräftemangel und Nachwuchsproblemen ist es entscheidend, junge Menschen darauf hinzuweisen, welche beruflichen Chancen ihnen das Handwerk bietet. Diese Botschaft ist auch den Dachdeckern von Degen Bedachungen ein zentrales Anliegen. „Junge Menschen sind unsere Zukunft, deswegen besuche ich ehrenamtlich Schulen, um Jugendlichen Zukunftsperspektiven im Handwerk aufzuzeigen. Wir haben ein Grundinteresse daran, Schulabgänger zu fördern“, erklärt Martin Weihsweiler, Inhaber des Betriebes. Dabei zählen für Weihsweiler nicht nur fachliche Fähigkeiten, sondern auch soziale Kompetenzen. Deshalb erlernen die Auszubildenden bei Degen Bedachungen in einem „Kniggeseminar“ den Umgang mit Kunden. Teamplay und flache Hierarchien gelten für ihn als Grundlage für die optimale Umsetzung der Kundenwünsche. „Im Handwerk wird von Mensch zu Mensch gearbeitet. Menschen sind hier kein Kostenfaktor, sondern Grundlage des Erfolgs“, so Weihsweiler. Er ist der Meinung, dass gerade das Handwerk aufgrund seiner vielen kleineren Betriebe und seiner dezentralen Struktur krisensicher ist und damit gute Perspektiven für Jugendliche bietet.

Episodenfilm zum Dachdeckerhandwerk
Ab heute sind die fünf Filme der zweiten Staffel von „Simon – die linke Hand des Handwerks“ passend zur jungen Zielgruppe auf der Kampagnenwebsite www.handwerk.de zu sehen sein. Darunter natürlich auch die Folge bei Degen Bedachungen. Siehe:

www.handwerk.de/simon.html?video-id=9

[wpmlsubscribe type=“list“ id=“2″]