Fachinnung Stahl und Metall –  Das Ruhestandsalter zu erreichen und sagen zu können, dieser Ruhestand sei wohlverdient, können nicht alle von sich behaupten. Rainer Arnold, langjähriger Ausbildungsmeister in der Überbetrieblichen Lehrwerkstatt der Fachinnung Stahl und Metall kann dies aber sicherlich sagen.

Am 30. März 2011 hatte Arnold seinen letzten Arbeitstag, auf der darauf folgenden Innungsversammlung am 7. April 2011 wurde er in den Räumen der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf geehrt und feierlich verabschiedet.

Kurt Hackspiel, langjähriger Lehrlingswart der Innung, hielt die Laudatio auf den 65-jährigen Industrie- und Handwerksmeister. In den über 20 Jahren gemeinsamen Schaffens bescheinigte er Arnold eine im wahrsten Sinne des Wortes vertrauensvolle und erfolgreiche Zeit. Rainer Arnold wurde am 1. Mai 1980 in der ÜBL eingestellt. Die Innung war zu der Zeit unterteilt in vier Fachbereiche: Metallbauer, Dreher, Maschinenbauer und Werkzeugmacher.

Im Laufe der Jahre und mit sinkenden Ausbildungszahlen übernahm Arnold ein neues Betätigungsfeld: die Aus- und Weiterbildung und somit die Legitimation zur Durchführung und Abnahme der gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsprüfungen in den Betrieben.

In den fast 31 Jahren seiner Tätigkeit hatte es Arnold mit vielen „Vorgesetzten“ zu tun: 4 Geschäftsführer, 3 Obermeister, 5 Lehrlingswarte. Hinzu kamen eine Vielzahl von stellvertretenden Lehrlingswarten, Berufsschullehrern, Meister- und Gesellenbeisitzer in den Prüfungen.

Aber alle seine Aufgaben hat er hervorragend und mit viel Hingabe bewältigt. Für Rainer Arnold stand immer der Lehrling im Mittelpunkt, die Vermittlung von fachlicher Kompetenz und Verantwortung zum möglichst erfolgreichen Bestehen der Prüfung und somit der Zukunft.

Einige seiner ehemaligen Auszubildenden sind mittlerweile eigenverantwortliche Inhaber von Handwerksbetrieben oder haben sich weiterentwickelt zum verantwortungsbewussten Mitarbeiter bis hin zum Meister.

Rainer Arnold hat seinen Beruf auch immer als Berufung verstanden – mit Idealismus und Herzblut. Daher danken wir von dieser Stelle aus dem „Neu-Ruheständler“ für seine bewundernswerten Leistungen und wünschen ihm für die Zukunft eine schöne Zeit in Glück, Gesundheit und Zufriedenheit.

Um die Überbetriebliche Lehrwerkstatt der Fachinnung Stahl und Metall wird sich zukünftig als neuer Ausbildungsmeister Mike Schieder kümmern. Wir gratulieren und wünschen eine erfolgreiche Hand bei seiner neuen Aufgabe.