Verabschiedung von Gerhard Blessing – nach fast 40 Jahren als Leiter des Berufsbildungs- und Technologiezentrums der Maler- und Lackiererinnung in Düsseldorf. – Wie ehrt man einen Mann, dem man bereits die höchste Auszeichnung verliehen hat: man kreiert eine neue. Heiner Pistorius, Obermeister der Maler- und Lackiererinnung Düsseldorf, ließ von der Goldschmiedin Anna Weiß als Unikat eine Ehrennadel fertigen, die eine ganz besondere Ehrung für einen außergewöhnlich verdienten Mann darstellt: Gerhard Blessing.

Seit mehr als 38 Jahren hat der Diplom-Malermeister sich um die Ausbildung junger Menschen in Düsseldorf verdient gemacht. Jetzt wird er verabschiedet und übergibt den Stab als Leiter des BTZ (Berufsbildungs- und Technologiezentrums) Auf’m Tetelberg an seinen bisherigen Stellvertreter Hans Voss.

Bei Gerhard Blessing handelt es sich um einen der engagiertesten Handwerksausbilder Düsseldorfs. „Alles was sich zum Wohle der Innungsgemeinschaft in unserem Ausbildungszentrum entwickelt hat, trägt seinen Stempel“, sagt Obermeister Pistorius, den eine lange Freundschaft mit Blessing verbindet. Pistorius: „Gerhard Blessing hat sich über Jahrzehnte mit Herzblut für den Nachwuchs in unserem Handwerk engagiert und damit eine Lebensleistung gezeigt, die mit dem demonstrierten Engagement, dem Pflichtbewusstsein und dem allem innewohnenden Innovationsgeist beispielgebend ist.“

Der gebürtige Ulmer Blessing nahm seine Arbeit für die Malerinnung 1973 auf. Neben konzentrierter Aufbauarbeit brannte der Malermeister ein Feuerwerk guter Ideen ab. Er entwickelte Treppenhaus- und Fassaden-Wettbewerbe, eine Ausstellung zu Wärmedämm-Maßnahmen in den Räumen der Stadtwerke Düsseldorf und vieles mehr.

Im Mittelpunkt stand jedoch das Berufsbildungs- und Technologiezentrum, das sich höchster Ausbildungsqualität rühmen kann und von Besuchern, auch aus dem Ausland, bewundert wird. Das Zentrum ist seit 2006 nach DIN ISO 2001 zertifiziert und verfügt über eine Trägerzulassung (AZWV).

Ausgezeichnete Arbeit führt zu Auszeichnungen.

  • Für die Reduzierung der lösemittelhaltigen Beschichtungsstoffe wurde das BTZ 1990 mit dem „Umweltschutzpreis der Stadt Düsseldorf“ ausgezeichnet.
  • 1999 überreichte die damalige Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn dem Zentrum einen „Ausbildungsoscar“ für die innovative Berufsausbildung.
  • Für die Begabtenförderung erhielt das BTZ 2009 den „Georg Schulhoff Preis“.
  • Für ein Tandempraktikum wurde das BTZ 2010 mit dem „Düsseldorfer Schulpreis“ der Westdeutschen Zeitung ausgezeichnet.

Blessing persönlich wurde gleichfalls mehrfach geehrt. So verlieh ihm die Handwerkskammer Düsseldorf für besondere Leistungen um das Maler- und Lackiererhandwerk die Bronzene Medaille. Die „Silberne Medaille“ der Kammer erhielt er für seine Leistungen in Projekten mit Osteuropa. Zu weiteren Auszeichnungen zählten u.a. im Jahr 2008 die Ernennung zum „Ehrenmeister“ der Maler- und Lackiererinnung mit der „Goldenen Ehrennadel“ des Landesinnungsverbandes Nordrhein sowie die Auszeichnung der Handwerkskammer Düsseldorf für seine besonderen Leistungen in der Berufsausbildung durch eine „Ehrenurkunde“.

Ein Meilenstein in der Arbeit Gerhard Blessings war die 2007 gegründete Stiftung „Karriere in Farbe“, einem gemeinnützigen Verein zur Förderung der beruflichen Bildung im Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Maler- und Lackiererinnung Düsseldorf.

[youtube CZmEWX4aVOY nolink]