Bundessieger 2009 im Kälteanlagenbauer-Handwerk gekürt

Den diesjährigen Bundesleistungswettbewerb im Kälteanlagenbaue-rhandwerk hat die innungseigene Ausbildungsstätte der Kälte- und Klimatechnik-Innung Nordrhein (KIN) im Informationszentrum für Kälte-, Klima- und Energietechnik (IKKE) am 10. und 11. November 2009 durchgeführt. 

Als Aufgabe hatten die neun teilnehmenden Landessieger eine Kälteanlage zu bauen, die mittels einer Umschaltung über ein Vierwege-Ventil einmal warmes oder kaltes Wasser produzieren sollte. Innerhalb von zwei Tagen (16 Stunden) galt es eine handwerklich saubere Arbeit mit entsprechender Funktion und unter Umweltschutzgesichtspunkten hinzulegen.

Christian Richter (Sachsen Kälte GmbH / Sachsen) baute eine außergewöhnlich saubere und kompakte Anlage und wurde verdient Bundessieger. 2. Sieger wurde Dennis Hübner (Worthmann & Partner GmbH / Niedersachsen). Den dritten Platz belegte Matthias Rupp (PK-Kältetechnik GmbH / Bayern).

Alle Teilnehmer waren engagiert bei der Sache und zeigten, dass sie auch zurecht zuvor Landessieger geworden waren. Insgesamt fand der praktische Leistungswettbewerb auf hohem Niveau statt. 

Bei der abschließenden Siegerehrung am 12.11.2009 im Hotel Landhaus Milser sprach der Duisburger Bürgermeister Erkan Kocalar der IKKE gGmbH ein besonderes Lob für die ausgezeichnete Vorbereitung und Durchführung dieser Veranstaltung aus. Ebenso freute sich Bundesinnungsmeister Frank Heuberger über die guten Leistungen und sah für die Teilnehmern eine sehr positive Zukunft voraus.