Wirtschaftsminister Duin ehrt landesbesten Handwerksnachwuchs

Der LEISTUNGSWETTBEWERB DES DEUTSCHEN HANDWERKS NRW 2014 steht kurz vor dem Höhepunkt: Die Preisträger werden am 25. Oktober 2014 im Rahmen der Schlussfeier in Münster öffentlich bekannt gegeben und durch NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin, WHKT-Präsident Willy Hesse sowie den Münsteraner Präsidenten Hans Rath geehrt. Ausgezeichnet werden die besten Nachwuchshandwerker/innen Nordrhein-Westfalens, die sich zuvor auch auf Innungs- und Kammerebene als Sieger/innen durchgesetzt haben.

In 85 Wettbewerbsberufen haben die Bewertungsausschüsse die Besten ihres Faches ermittelt. Die Landessieger/innen können sich nun mit den Preisträgern aus den anderen Bundesländern messen, um Bundessieger zu werden.

Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und die Schlussfeier wird gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalens.

Die Ehrung der Preisträger und die Feierstunde finden am Samstag, dem 25. Oktober 2014, um 10.30 Uhr im „Speicher 10“, An den Speichern 10, 48157 Münster statt.

Der Ablauf der Veranstaltung ist wie folgt:

Begrüßung und Moderation:
Robin Lammerschop
Radio Neandertal

ModerierteTalkrunde mit
Garrelt Duin
Minister im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes NRW

Willy Hesse
Präsident des Westdeutschen Handwerkskammertages

Hans Rath
Präsident der Handwerkskammer Münster

Stavros Evangelou
Landessieger 2014

Hanna Heilmann
Landessieger 2014

Ehrung der Landessieger und Verlosung der Sonderpreise

Schlusswort:
Franz Wieching
Vizepräsident der Handwerkskammer Münster

Zu diesem festlichen Abschluss des Leistungswettbewerbs laden wir Sie herzlich ein.

Bitte geben Sie uns kurz per Mail [martina.gross@handwerk-nrw.de] eine Nachricht, ob Sie als Pressevertreter an der Veranstaltung teilnehmen werden.

Die Orte, aus denen die Landessiegerinnen und Landessieger kommen, finden Sie nachfolgend:

Ahaus, Altenberge, Bad Driburg, Bad Münstereifel, Balve, Beelen, Bergisch Gladbach, Bielefeld, Bönen, Bonn, Brakel, Brüggen, Bünde, Coesfeld, Datteln, Delbrück, Dorsten, Dortmund, Drensteinfurt, Drolshagen, Düsseldorf*, Eschweiler, Gelsenkirchen, Goch, Grefrath, Hallenberg, Halver, Herford, Hilchenbach, Iserlohn, Kalkar, Kamen, Kirchhundem, Kleve, Köln, Krefeld*, Lippstadt, Lohmar, Mechernich, Menden, Meschede, Minden, Moers, Mönchengladbach, Mülheim, Münster*, Nettersheim, Neunkirchen-Seelscheid, Nordwalde, Oberhausen, Oelde, Porta Westfalica, Preußisch Oldendorf*, Rheinbach*, Sankt Augustin, Sassenberg, Sendenhorst, Siegen*, Swisttal-Heimerzheim, Troisdorf, Verl, Versmold, Werdohl, Wesseling, Wetter, Witten *, Wuppertal.

*)Ort des Ausbildungsbetriebs, da Wohnort außerhalb NRW’s