Die Lossprechungsfeier der Maßschneider-Innung Düsseldorf fand am Mittwoch, 24. Juni 2015, im Restaurant „Goldener Ring“ in der Düsseldorfer Altstadt statt. Rund 200 Gäste feierten 44 erfolgreiche Prüflinge aus den beiden zurückliegenden Gesellenprüfungen.

Obermeisterin Sandra Gronemeier gratulierte den neuen Gesellinnen und Gesellen. Grundlage einer erfolgreich bestandenen Prüfung sei die Kombination aus Fleiß, Verstand und Herz. Sie wies auf das vielfältige Potential zu unterschiedlicher Weiterentwicklung in diesem kreativen und anspruchsvollen Berufsfeld hin und warb natürlich auch für die Meisterprüfung.

Roland Schuler, Manager beim Düsseldorfer Modehaus Peek & Cloppenburg KG, wies darauf hin, junge Menschen müssten ein Gefühl dafür bekommen zu erkennen, wohin der erlernte Beruf sie führen kann. Deshalb seien Neugierde und das „Denken über den Tellerrand hinaus“ wichtig. Jeder Kunde sei einzigartig und Bekleidungen seien niemals gleich. Die Einzigartigkeit eines Produktes binde den Kunden. Dies mache das Geschäft emotional.

Kreislehrlingswart Klaus Kremer betonte, die neuen Gesellinnen und Gesellen hätten durch die bestandene Prüfung bewiesen, dass sie in diesem Handwerk bereits viel Wissen erworben haben und weitgehende Fertigkeiten auch anwenden könnten. Zielstrebigkeit und Leistungsbereitschaft hätten sich also gelohnt. Ausbilder und Familien könnten stolz darauf sein, diese Talente gefordert und gefördert zu haben.

Jahresbeste waren Sina Ohlendorf, Änderungsschneiderin, Ausbildungsbetrieb Cove GmbH, Sabrina Salewski, Maßschneiderin Fachrichtung Damen, Ausbildungsbetrieb Helga Grünwoldt-Okan und Markus Fischbach, Maßschneider Fachrichtung Herren, Ausbildungsbetrieb Wuppertaler Bühnen.