Nach der besonders erfolgreichen Jubiläumsschau im vergangenen Jahr ist die Sommerausstellung ausgewählter Spitzenerzeugnisse des Kunsthandwerks aus dem Rheinland und angrenzenden Ausland in diesem Jahr noch ein Stück größer geworden. 80 Gestalter/-innen von Rang, darunter zahlreiche Träger/-innen des NRW-Staatspreis, präsentieren am Samstag, 8. Juni und am Sonntag, 9. Juni 2013 im Rahmen der 11. „Zeitgenössisches Kunsthandwerk auf dem Parkdeck“ in der Landeshauptstadt Höhepunkte ihrer Jahresproduktion an Unikaten bzw. ihre aktuellen Kollektionen an Kleinserien.

Mehr als jeder vierte Aussteller hat seine Werkstatt in Düsseldorf oder in den unmittelbar angrenzenden Kreisen und Städten. „Düsseldorf und der Niederrhein sind ein hot spot des deutschen Kunsthandwerks“, weiß Dipl.-Des. Uwe Müller-Biebel, der die Schau auch in diesem Jahr für die Kammer koordiniert. Die Besucher erwartet ein repräsentatives Panoptikum an art to wear, Accessoires, Schmuck, Gefäßen und Raumskulpturen aus Porzellan, Keramik, Stein, Stahl, Holz, Wachs oder Papier, sowie Licht- und Recycling-Objekte. Erstmals sind zwei gestaltungsstarke Schuhmacher dabei: artshock-Schuhe (Bernd Dreßen) und Orthopädieschuhmachermeisterin Carmen Comanns. Herauszustellen, weil in der Formensprache aller kunsthistorischer Ären seit dem Spätmittelalter zuhause, sind auch Christine + Thomas Prinze (Stahl + Stein). Was beide zu idealen Partnern für die Denkmalpflege macht, wenn es um Außenplastiken und Funktionselemente wie Gartentüren und Geländer geht.

Handwerkskammer Düsseldorf
Georg-Schulhoff-Platz 1
40221 Düsseldorf