Am 12. September 2012 findet in der Zeit von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr der Aktionstag für Existenzgründerinnen in der Agentur für Arbeit Düsseldorf, Grafenberger Allee 300, statt. Die Veranstaltung „Frauen gründen – anders!“ bietet Erfahrungsberichte, wertvolle Informationen aus erster Hand und individuelle Beratung für Frauen. Experten und Expertinnen des STARTERCENTER NRW, der Industrie- und Handels- kammer, der Handwerkskammer sowie der kommunalen Wirtschaftsförderung und viele mehr stehen mit Rat und Tat den angehenden Unternehmerinnen beiseite. „Auch Frauen, die sich noch nicht zu einer definitiven Entscheidung durchgerungen haben, profitieren von diesem Angebot“, so Peter Jäger, Chef der Agentur für Arbeit Düsseldorf.

Vivian Stürmann, Geschäftsführerin und Gesellschafterin der im letzten Jahr gegründeten PR-Agentur zeron und Mutter von zwei kleinen Mädchen, weiß aus eigener Erfahrung: „Gute Chancen in der Selbständigkeit hat, wer seinen Job richtig gerne macht. Was dabei sicherlich auch sehr hilfreich ist, ist ein vernünftiges Zahlenverständnis.“ Familie muss bei einer Firmengründung kein Hindernis sein. Ganz im Ge- genteil – sie ist davon überzeugt: „Wer eine Familie managen kann, kann auch ein Unternehmen gründen. Viele Qualifikationen, die sich Frauen als Mütter und Familienmanagerinnen aneignen, sind auch bei der Aufgabe gefragt, ein Unternehmen zu führen. Nicht nur, dass sie lernen sich und andere zu organisieren, man muss sich auch schnell auf neue Situationen einstellen und Lösungen finden“.

Wenn es um die Finanzierung des Gründungsvorhabens geht, stehen viele Frauen Bedenkenträgern gegenüber. Auch Anne Pauli und Birgit Schmitz-Pauli sind nicht nur auf offene Türen gestoßen: „Kaufmännisch und mit unserem Businessplan haben wir überzeugt“, sagt Birgit Schmitz-Pauli, „aber mit dem Geschäftsbereich und der Spezialisierung auf Tischwäsche konnten die Bankberater zunächst nichts anfangen.“ Letztendlich wurden nicht nur die Finanziers überzeugt. Sie erhielten auch noch die begehrte Auszeichnung des „Unternehmerinnenbriefes“.

Auch Monika Norden erhielt diese Auszeichnung. Sie überließ nichts dem Zufall bei der Planung ihrer Existenzgründung. Den Bedarf der Kundinnen und Kunden ließ sie professionell prüfen, bevor sie sich in ihr Vorhaben stürzte. „Ich setze auf Kundennähe und gute lokale PR“.

Neben Erfahrungsberichten von Unternehmerinnen werden die Beratungs- und Begleitangebote für Existenzgründerinnen aus Düsseldorf und der Region auf diesem Aktionstag vorgestellt. Finanzierungsprogramme kommen ebenso zur Sprache wie die Erstellung eines Businessplans. Ergänzend zu einem moderierten Rahmenprogramm besteht die Möglichkeit einer individuellen Beratung vor Ort. Interessierte Frauen sind herzlich willkommen. Um Anmeldung unter der Telefonnummer 0211 692 1599 oder per E-Mail: duesseldorf.96@arbeitsagentur.de wird gebeten. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.