Schirmherrin Lina Van de Mars begeistert Jugendliche für Technik und Naturwissenschaften: Nicht nur die bekannte TV-Moderatorin und KFZ-Mechanikerin Lina Van de Mars hat sich für die vier Cobras am Eingangsbereich der Handwerkskammer Düsseldorf begeistert. Die Böhler Schweißtechnik GmbH zeigte anhand der Sportwagen, was Schweißzusatzwerkstoffe bei einem PKW ausmachen können. Etwa 5000 Schülerinnen und Schüler nahmen am 17. und 18. Juni 2011 an der zentralen Abschlussveranstaltung des „Tags der Technik“ teil. So verwandelte sich die Handwerkskammer Düsseldorf am Georg-Schulhoff-Platz erneut in einen Technik-Dschungel mit vielen Mitmachaktionen und spannenden Experimenten rund um die Themen Mathematik, Informatik, Technik und Naturwissenschaften (MINT).

Die 8. Auflage des „Tags der Technik“ bot zahlreiche Attraktionen: Mit dem „SolarCup-Lichtblitz“ fand zum ersten Mal ein Modellsolarauto-Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler statt; der neue nanoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zeigte die Welt der winzigen Dimensionen und die SMS Siemag AG präsentierte die Rennwagen des Formula Student Teams S3.

Ein weiterer Höhepunkt war dabei die Show der „Physikanten & Co.“: Die Künstler zeigten mit viel Witz und einem naturwissenschaftlichen Bühnenspektakel, dass physikalische Phänomene unterhaltsam und leicht verständlich erklärt werden können. Breiter denn je war auch das Angebot im Bereich der Berufsorientierung, wo die Chancen im Berufekosmos der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) im Mittelpunkt standen.

Mehr als 40 Aussteller – unter ihnen Air Berlin, Henkel KGaA, ABB AG, Linde AG, die Bayer-Tochter Currenta GmbH, die Daimler AG, die Flughafen Düsseldorf GmbH, 3M und die Rheinbahn – hatten sich von der zwei Dutzend Organisationen umfassenden Veranstalter-Gemeinschaft für faszinierende Präsentationen beim „Tag der Technik“ 2011 gewinnen lassen.

So bezeichneten die beteiligten Organisationen den diesjährigen „Tag der Technik“ als „großen Erfolg“ sowie als „Institution für die Nachwuchsförderung in technischen und naturwissenschaftlichen Berufen“. Durch das Engagement der beteiligten Unternehmen, Verbände und Kammern, die das junge Publikum stets mit neuen Attraktionen überraschen, sei auch die 8. Auflage wieder zu einem Publikumsmagnet geworden.

Zitate der am Presserundgang beteiligten Vertreter:

„Ich bin stolz, sagen zu können: Unsere Handwerkskammer ist auch 2011 der größte unter den drei Dutzend Standorten des Tags der Technik bundesweit. Die fantastische Resonanz bei den Jugendlichen ist die beste Werbung für den Technik-Standort Düsseldorf und Deutschland.“ Prof. Wolfgang Schulhoff, Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf

„Gerade im Hinblick auf den erst kürzlich von der Industrie beklagten Fachkräftemangel vor allem im technischen und ingenieurwissenschaftlichen Bereich ist es wichtig, dass junge Menschen bereits frühzeitig eine umfassende und differenzierte Informationsgrundlage erhalten, damit sie sich auf einer fundierten Basis für ein Technik-Studium entscheiden können. Wenn dies auf spielerisch-entdeckerische Art wie beim Tag der Technik geschieht, ist dies eine umso bessere Möglichkeit, festzustellen, dass Technik ungemein interessante und breitgefächerte Tätigkeitsfelder bietet. Ich freue mich über die erneut so große Resonanz der Veranstaltung und bin mir sicher, dass die Gelegenheit, sich auszuprobieren und selbst kleine Experimente durchzuführen, bei vielen Besuchern das Interesse für die Technik wecken wird!“  Prof. Dr. Brigitte Grass, Präsidentin der FH Düsseldorf

„unternehmer nrw fördert seit vielen Jahren mit verschiedenen Projekten das Interesse an Technik und die mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung. Der Tag der Technik bietet mit seinen vielfältigen Aktionen eine hervorragende Gelegenheit, um Jugendliche für technische Berufe zu begeistern. Diesen bundesweiten Aktionstag schätzen wir als wichtigen Baustein für die Nachwuchssicherung der nordrhein-westfälischen Betriebe.“  Dr. Hans-Jürgen Forst, Vorstandsmitglied unternehmer nrw – Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen e.V.

„Technik erleben – das ist es, womit wir Schüler für dieses Berufsfeld begeistern können. Wenn wir dem Fachkräftemangel begegnen wollen, müssen wir genau hier ansetzen. Nachwuchsförderung wird bei uns im Verband großgeschrieben. Und wir wollen so früh wie möglich damit beginnen. Den „Tag der Technik“ unterstützen wir deshalb mit Begeisterung, er steht jedes Jahr fest im Terminkalender des DVS.“  Berthold Kösters, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V.

Hintergrund:

Um dem am Technikstandort Deutschland herrschenden Nachwuchsmangel in technischen Berufen zu begegnen, organisieren technisch-wissenschaftliche Vereine, Verbände, Kammern und Unternehmen seit dem Jahr 2004 gemeinsam den einmal jährlich stattfindenden „Tag der Technik. Weitere Informationen auch zu den bundesweit stattfindenden Veranstaltungen unter www.tag-der-technik.de