Anmeldestart „Neuauflage von ZeitungsZeit NRW“ – Nächste Runde beginnt im Herbst 2013: Im Herbst heißt es für Schülerinnen und Schüler wieder: Zeit für ZeitungsZeit in der Schule. Nach dem aktuellen Erfolg des Frühjahrsdurchgangs, der am 31. Mai endete und an dem sich rund 700 Schulklassen beteiligten, geht das landesweit größte Schulzeitungsprojekt „Neuauflage von ZeitungsZeit NRW“ in die nächste Runde. Bereits heute können sich Lehrerinnen und Lehrer der Klassen 9 allgemeinbildender Schulen sowie Berufskollegs mit ihren Berufsgrundschul- und Berufsorientierungsjahren für den kommenden Projektlauf anmelden, um zwei Monate lang täglich die Zeitung für den Unterricht zu nutzen. Schulen, die sich für eine Teilnahme entscheiden, erhalten vom 7. Oktober bis 13. Dezember 2013 ihre gewählte regionale oder lokale Tageszeitung im Klassensatz kostenfrei angeliefert.

Ziel der EU-geförderten Landesinitiative ist es, erste Schritte in Richtung Berufswahl vorzubereiten, unternehmerisches Denken und Handeln zu vermitteln sowie Informationskompetenz zu fördern.

„Die Neuauflage von ZeitungsZeit NRW“ bietet dabei den angemeldeten Schulklassen nicht nur den kostenlosen Bezug der Tageszeitung, sondern vielmehr auch speziell entwickelte Unterrichtsmaterialien für Lehrkräfte sowie für Schülerinnen und Schüler, Wettbewerbe und spannende Aktionen. Darüber hinaus kann optional eine zweiwöchige Belieferung mit einer Boulevardzeitung erfolgen. Mit Einverständnis der Eltern besteht für Jugendliche zusätzlich die Möglichkeit, sich in den letzten beiden Projektwochen ihre lokale Zeitung für zwei Wochen nach Hause liefern zu lassen.

Die Anmeldefrist endet am 30. September 2013. Anmeldung und Details zum Ablauf unter www.zeitungszeit-nrw.de.

__________________________________

Die „Neuauflage von ZeitungsZeit NRW“ ist eine Initiative der Landesregierung NRW in Zusammenarbeit mit dem Zeitungsverlegerverband NRW, den nordrhein-westfälischen Zeitungsverlagen, der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen, der ZeusMedienwelten/Funke Mediengruppe, der Stiftung Partner für Schule NRW und allen weiterführenden Schulen Nordrhein-Westfalens. Durchgeführt wird die Initiative durch den Westdeutschen Handwerkskammertag, finanziert wird sie durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), die Landesregierung NRW sowie die beteiligten Zeitungsverlage in Nordrhein-Westfalen.

Sämtliche Materialien, Hintergründe sowie Kontakt zum ZeitungsZeit-Team: www.zeitungszeit-nrw.de.