Landesweit laden Handwerkskammern sowie Industrie- und Handelskammern in NRW am 14.03.2013 Eltern von Jugendlichen ein, sich über die verschiedenen Ausbildungsberufe und Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten ihrer Kinder zu informieren. Welche Ausbildungschancen gibt es in meiner Region? Welche Karrierewege stehen nach einer dualen Ausbildung offen? Sollte mein Kind weiter zur Schule gehen oder besser eine Ausbildung beginnen? Eine Beratung erfolgt zu allen ausbildungsrelevanten Fragestellungen.

Jugendliche sind trotz immer mehr Informationsmöglichkeiten schlecht informiert, was ihre Ausbildungswege nach der allgemein bildenden Schule betrifft. Auch die Chancen und Möglichkeiten einer dualen Berufsausbildung werden leider häufig übersehen. Ausbildungsbetriebe und Kammern kritisieren dies seit Jahren. Denn gerade eine duale Ausbildung bietet Jugendlichen sehr gute und attraktive Karrieremöglichkeiten.

Mit dieser Aktion wollen die Kammern gezielt auf Eltern zugehen, um sie unmittelbar zu beraten und zu unterstützen. Eltern spielen eine entscheidende Rolle bei der Berufswahl ihrer Kinder.

Für weitere Informationen zum Projekt »Starthelfer Ausbildungsmanagement«, welches mit Mitteln der EU und des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wird, steht der Westdeutsche Handwerkskammertag (Waltraud Moritz, Telefon 0211/3007-705, Fax: 0211/3007-900, E-Mail: waltraud.moritz@handwerk-nrw.de) gerne zur Verfügung.Landesweite Gemeinschaftsaktion der Starthelfer: Starthelfer informieren über Ausbildungsberufe