WHKT zeichnet den Präsidenten des Bundesinstituts für Berufsbildung, Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser, mit der Goldenen Ehrennadel aus:  Anlässlich der WHKT-Herbst-Vollversammlung wurde der Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung, Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser, für seine Verdienste um das Handwerk in NRW mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Sein Engagement im Bereich der beruflichen Bildung während seiner Tätigkeit beim Forschungsinstitut für Berufsbildung im Handwerk und beim Deutschen Handwerkskammertag habe Maßstäbe gesetzt, so Laudator WHKT-Präsident Willy Hesse.

»Wesentliche Erfolge Ihrer Arbeit im Hauptausschuss des Bundesinstituts für Berufsbildung, im Kuratorium der deutschen Wirtschaft für Berufsbildung und im Ausbildungspakt setzen Akzente und bringen die Berufsbildung nach vorne«, betonte Willy Hesse. Er habe zudem dafür gesorgt, dass das Handwerk bei diesem Thema das maßgebliche Wort hatte.

Doch auch die erreichten Erfolge bei der Umsetzung des Europäischen Qualifikationsrahmens in den Deutschen Qualifikationsrahmen, insbesondere hier die Einstufung von Abschlüssen, wenn auch immer noch nicht abgeschlossen, seien ohne das Engagement Prof. Dr. Essers nicht denkbar, so Willy Hesse.