Die ZDF-Doku „Schrauben für die Zukunft“ begleitet sechs Jugendliche mit schwieriger Vorgeschichte auf ihrem Weg in eine berufliche Zukunft und zeigt dabei einmal mehr die Fähigkeiten des Handwerks, Menschen zu integrieren und ihnen eine Berufs- und Lebensperspektive zu geben. In drei Folgen (Folge 2 am Sonntag, 15.07., 18 Uhr, im ZDF) können die Zuschauer verfolgen, wie die Jugendlichen von einem Kfz-Meister und einer Sozialarbeiterin fit gemacht werden für eine reguläre handwerkliche Ausbildung. Die Aufgabe: aus einer alten Karre ein Rallyeauto zu bauen. Das Ziel: ein Berufsabschluss. Aber: geschenkt gibt es hier nichts!

Zur ersten Folge der Dokusooap